Tag der Städtebauförderung

Am Tag der Städtebauförderung stellte sich das Projekt „Die re-produktive Stadt“ in Wolfen-Nord vor. Das Quartier wurde als Beispiel für den Typ „Großwohnsiedlung in industrieller Bauweise“ für die Forschung ausgewählt. Fragen nach dezentraler Wärmeversorgung aus Niedrigtemperaturnetzen oder die Versorgung einzelner Wohnblocks mit erneuerbarer Wärme, photovoltaisch aktive Fassaden oder Balkon-/Terrassenverschattungen, aber auch die Nutzung freigewordener Flächen für Nahrungsmittel- und eine stadtverträgliche Biomasseproduktion sind die Themen, die dort bearbeitet werden. In die lokale Zeitung schaffte es das Statement gegen den weiteren Abriss, der eine Vernichtung grauer Energie darstellt.

Kategorie: Allgemein