Denklabor 23.4.2018

Mit Expert*innen aus verschiedenen fachlichen Bereichen gemeinsame darüber nachdenken und ungewöhnliche Möglichkeiten überlegen, wie eine re-produktive Stadt übermorgen aussehen könnte – damit beschäftigte sich das Denklabor am 23.4.2018. Technisch und räumlich-ästhetisch avancierte Konzepte und Technologien waren Thema und gaben orientierende Impulse für die mittelfristige Entwicklung nicht nur Bitterfeld-Wolfens, sondern der vom Projektverbund identifizierten Quartierstypen auch in anderen Mittelstädten.

Kategorie: Allgemein