Allgemein

Denklabor 23.4.2018

Mit Expert*innen aus verschiedenen fachlichen Bereichen gemeinsame darüber nachdenken und ungewöhnliche Möglichkeiten überlegen, wie eine re-produktive Stadt übermorgen aussehen könnte – damit beschäftigte sich das Denklabor am 23.4.2018. Technisch und räumlich-ästhetisch avancierte Konzepte und Technologien waren Thema und gaben orientierende Impulse für die mittelfristige Entwicklung nicht [ … ]

Tag der Städtebauförderung

Am Tag der Städtebauförderung stellte sich das Projekt „Die re-produktive Stadt“ in Wolfen-Nord vor. Das Quartier wurde als Beispiel für den Typ „Großwohnsiedlung in industrieller Bauweise“ für die Forschung ausgewählt. Fragen nach dezentraler Wärmeversorgung aus Niedrigtemperaturnetzen oder die Versorgung einzelner Wohnblocks mit erneuerbarer Wärme, photovoltaisch [ … ]

Fernwärme, Gas, Niedertemperaturheizung: Wärmeversorgung neu denken

Eine Stadt im Umbau ist auch für die Energieversorgung eine Herausforderung. Für Bitterfeld-Wolfen beudetet dies, dass durch die großen Rückbaumaßnahmen Gebiete “verinseln” und die Anpassung der technischen Infrastruktur beispielsweise für Fernwärme schwer umzusetzen ist. Grund hierfür sind u. a. sich ändernde Planungen, unklare Prognosen zur [ … ]

Biomasse im Landkreis: Ungenutztes Potenzial

Welche Mengen und Arten von Biomasse gibt es im Landkreis Anhalt-Bitterfeld, wie werden diese genutzt? Am 20.3.2017 konnte sich das Projektteam mit Hartmut Eckelmann, Geschäftsführer der Anhalt-Bitterfelder Kreiswerke und Fabian Stenzel, Abteilungsleiter Biologische Verfahrenstechnik beim Fraunhofer-Institut UMSICHT Sulzbach-Rosenberg, hierzu austauschen. Derzeit gibt es im Landkreis [ … ]

Zukunftsstadt: Vernetzungstreffen

Mit einer Präsentation sowie einem Posterbeitrag ist das Projektteam beim Vernetzungstreffen Zukunftsstadt in Frankfurt vom 13.-14.12.2017 vertreten.  

Arbeitstreffen Denkmalschutz

Für das Arbeitstreffen am 14. November 2017 hatte sich der Denkmalpfleger der Stadt Bitterfeld-Wolfen, Herr Rogge, Zeit genommen, um mit dem Projektteam einen der Quartierstypen zu diskutieren und die Möglichkeiten des Denkmalschutzes aufzuzeigen. Für das Projektteam ergaben sich daraus neue Fakten, die in die weiteren [ … ]

Workshop 12.-13.9.2017

Um die konkrete Vorgehensweise in den Stadtlaboren an den vier definierten Orten ausführlich besprechen zu können, trafen sich die Projektpartner am 12. und 13. September 2017 zu einem zweitägigen Workshop. Durch die zahlreichen Gespräche mit Akteuren in Bitterfeld-Wolfen hatten sich die Perspektiven für die Stadtlabore [ … ]

Werkstattgespräch

Mit dem Freundeskreis Herzensgemeinschaft Wolfen e.V. wurde am 22. Juni 2017 ein Werkstattgespräch veranstaltet. Die TeilnehmerInnen diskutierten die Perspektiven für eine neuartige Nach-Nutzung eines Rückbaugebietes in Wolfen-Nord.

Workshop Methodik + Vorgehen

Das Arbeitstreffen am 9. Mai 2017 wurde als Workshop der Projektpartner genutzt, um die methodische Vorgehensweise weiter zu verfeinern. Der Arbeits- und Zeitplan wurde entsprechend mit Meilensteinen, Aktionen und Aufgaben versehen. Dieser wird in den zukünftigen Arbeitstreffen fortgeschrieben und angepasst werden.

Mit dem Oberbürgermeister im Gespräch

Am 31.3.2017 wurde das Projekt dem neuen Oberbürgermeister Arnim Schenk vorgestellt, der generelles Interesse signalisiert. Als Ansprechpartner wird weiterhin der Geschäftsbereichsleiter Stadtentwicklung und Bauwesen das Projekt begleiten.

1 2